Luminous Nights

Normale Version: Pro Ana, Mia & co.
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Was haltet ihr von der Pro - Szene?
Wie ihr in unseren Regeln lesen könnt, sind wir kein Pro Forum
und unterstützen diese Form nicht.
Dennoch gibt es auch Mitglieder die eine Pro Vergangenheit haben
und viele kamen damit schonmal in Berührung.

Was sind denn eure Erfahrungen damit und wie steht ihr dazu?
Wie & wann habt ihr Pro Ana/Mia etc. entdeckt?
Und wie findet ihr ATTE? (Ana Till The End)
Ich gehöre zu den Mitgliedern mit Pro Vergangenheit.
Es war damals irgendwie der verzweifelte Versuch irgendetwas in meinem Leben positiv zu betrachten. Die ES war das Einzige, an was ich auch positive Seiten sehen konnte. Ich habe die ES allerdings nie verherrlicht und konnte mit den Regeln etc. auch nie soviel anfangen.
Deswegen hat sich die Pro Einstellung ziemlich bald in eine With Einstellung gewandelt.
Ich weiß gar nicht mehr genau, wie ich auf die Szene aufmerksam geworden bin, ich glaube einfach durch Surfen im Internet.
ATTE ist ein schwieriges Thema.
Es war ursprünglich ein Auslöser für meine ES, da ich einfach nur verschwinden und weniger werden, keinen Raum mehr einnehmen und weg sein wollte.
Einfach nicht mehr Sein.
Eine Art Suizid auf Raten, aber so, daß mir niemand den Vorwurf machen kann ich hätte mich umgebracht.
Aber mit demselben Ergebnis.
Das strebe ich im Moment nicht an.
Dennoch sollte jedem mit einer ES, egal welche Art der ES, klar sein, daß es eine potenziell tödliche Krankheit ist.
Man betreibt Raubbau mit seinem Körper, zerstört sehr viel und natürlich kann man daran sterben, da die körperliche Belastung sehr groß ist.
Vieles merkt man nicht sofort, aber auf längere Sicht schadet man sich und seinem Körper massiv und es muß jedem bewusst sein, daß man an der ES sterben kann, auch wenn dies nicht die erste Intention ist.
Eine ES ist und bleibt eine lebensgefährliche Erkrankung und dies nicht nur, wenn man im Untergewicht ist.
Zitat:Deswegen hat sich die Pro Einstellung ziemlich bald in eine With Einstellung gewandelt.
Same here. Ich denke man nimmt den Begriff "With" um sich von Verherrlichung zu distanzieren. 

Ich halte von diesem ganzen Pro-ATTE = Lifestyle Gedöns nichts. 

Früher war Pro, heute so wie With. 

Pro zu sein, bekam aber auch in den letzten Jahren diesen negativen Touch, aufgrund von Wannabes. 
Deshalb distanzieren sich auch viele Foren von Pro, weil sie wissen, dass es kein Spiel ist oder gar eine Diät.
Ich habe Pro Ana ~ 2011 durch meine damals beste Freundin kennen gelernt. Damals fand ich es ganz schlimm und hatte Angst um sie. Sie zeigte mir ihr Ana Buch und spielte mir Musik ab, die um Essstörungen handelte. Sie sagte mir auch, wie viel sie abnehmen wollte und wie viel (bzw. wenig) sie so am Tag gegessen hat.. sie kippte dauernd um usw. 
Ich wollte zwar auch manchmal abnehmen (aber nur ein paar Kilo) und dachte mir manchmal, wie es wäre, wenn ich auch Ana wäre, aber ich zog es nicht ernsthaft in Erwägung.
Als ich dann die Schule abgebrochen habe und 2013 in ein starkes depressives Loch fiel und nur noch im Bett rumlag, wollte ich einen neuen "Lebenssinn." Und ich suchte im Internet nach Pro Ana, nach WhatsApp Gruppen, erstellte mir Jimdo Seiten, machte Diäten & Sport.
Ich nahm ein paar wenige Kilos ab, doch dann schlichen sich auch immer mehr die FAs dazwischen.
Ich war zwar nie so streng Pro, aber ich zählte mich doch einige Zeit dazu, bis 2015 oder so. Ich war auch sehr lange in diesen WhatsApp Gruppen und hatte einige Twins. Trotzdem hielt ich mich auch nicht an diese Regeln etc.

Ich denke Pro Ana hat mich mehr in die Essstörung getrieben, als wenn ich das nie kennen gelernt hätte. Aber natürlich hatte ich auch davor schon ein paar dieser keimenden Gedanken und zwischendurch hatte ich auch früher schon leichte FAs. 

ATTE kann ich auch verstehen, ich befürworte es aber absolut nicht, genauso wenig wie ich Pro Ana befürworte. Trotzdem würde ich es leugnen, wenn ich sagen würde, dass ich es nicht nachvollziehen könnte, nach meiner Vergangenheit damit. 

Ich denke viele die zu Pro Ana/Mia kommen, hatten schon davor psychische Probleme/eine Essstörung/ein gestörtes Essverhalten.